Wegen Baumfällarbeiten gesperrt

Wegen Baumfällarbeiten gesperrt
Wegen Baumfällarbeiten gesperrt

Wegen Baumfällarbeiten gesperrt

Sie ist noch nicht final ausgewiesen und beschildert. In einigen Abschnitten war sie  wegen Baumfällarbeiten gesperrt, die Trans-Bayerwald zwischen St. Englmar und Grafling. Paul Einhell von www.grenzenlos-biken.de hatte mich zu dieser Tour eingeladen. Wir mieteten uns zwei E-Mountain-Bikes von Florian Hollmann. Paul hatte die (vorläufigen) GPS-Daten bekommen und so starteten wir direkt am Radweg in St. Englmar.

Ein Teil der geplanten Strecke war gleich zu Beginn wegen Forstarbeiten gesperrt. Nehmt bitte sowohl als Wanderer als auch als Mountainbiker diese Warnschilder und gesperrten Bereiche äußerst ernst. In diesen gesperrten Streckenbereichen besteht durchaus Lebensgefahr!

Die Trans Bayerwald wird ziemlich genau auf der Arberland-Route Nr. 50 verlaufen – zumindest im Bereich St. Englmar/ Hirschenstein. Kurz hinter Ödwies geht es dann rechts weg in Richtung Grandsberg. Ab dem Schuhfleck war auch hier die geplante Strecke wegen Forstarbeiten gesperrt. Jetzt half nur mehr eine Karte weiter. Kurze Single-Trails lockern die Fahrt ein wenig auf. Vorsicht: die haben es wirklich in sich!

Kurz vor Grandsberg heißt es links weg dem Wanderweg Nr 3 folgen, dies ist die zur Zeit für mich leichteste Beschreibung. Hier geht es in einen wirklich steilen Trail abwärts. Gefühlte zwei km volle Konzentration über Wurzeln und Gestein. Hier sollte der Mountainbiker schon geübt sein, für mich als relativen Neuling war es äußerst anstrengend, hat aber riesen Spaß gemacht. Dieser Streckenbereich scheint mir nicht familientauglich.

In Bernried geht es wieder auf Teer weiter. Schließlich muss noch die Staatsstraße nach Schloß Eck überquert werden. Ein kurzes Stück in Richtung Vogelsang führt die Strecke wieder über Single-Trails. Wir fuhren dann den Kollbach entlang zum waldbahn-Haltepunkt Grafling.

Diese nicht ganz vierzig km lange Mountainbike-Tour auf der zukünftigen Trans Bayerwald mach richtig Spaß, fordert aber doch einiges an Kondition. Mein Fazit: für diese Tour empfehle ich sehr gerne die Benutzung eines E-Mountain-Bikes.

Wenn ihr irgendwo im Wald das Hinweisschild “Wegen Baumfällarbeiten gesperrt” seht, sucht Euch eine ungefährliche Umleitung.

Die Bildergalerie zur Tour – Viel Spaß.


   

Pin It on Pinterest

Share This