Kanusport in Bayerisch Kanada

Kanusport in Bayerisch Kanada

Kanusport in Bayerisch Kanada

Eigentlich sollte der Beitrag “Wassersport in Bayerisch Kanada” heissen, ich habe mich jedoch bewusst für Kanusport in Bayerisch Kanada entschieden.

Josef Schneider von Schneider Events als regionaler Anbieter von Bootstouren auf dem Schwarzen Regen – auch durch Bayerisch Kanada – hatte er eigentlich die perfekte Idee.

Er läßt seine sportbegeisterten Kunden für die Touren durch den Gumpenrieder Schwall mit der Waldbahn von Viechtach aus anreisen. Dies geht natürlich auch aus der Gegenrichtung. So war es am 05. Mai sozusagen eine Premiere. Achtzehn Abenteuerlustige fuhren ab Bahnhof Viechtach mit der Waldbahn nach Gumpenried ( das Gruppenfoto vom Bahnhof Viechtach stammt von Marika Hartl). Entlang des Schwarzen Regen zeiht sich die Bahnstrecke teils direkt am Fluß durch unberührte Natur des Bayerischen Waldes. Dieser Streckenabschnitt trägt bezeichnender Weise den Namen Bayerisch Kanada. Kurz vor der Haltestelle Gumpenried konnten sich die Kanuten schon ein Bild von der Natürlichkeit des Flusses im Gumpenrieder Schwall machen. Hier ging es später so richtig zur Sache.

Vom Bahnhalt Gumpenried auf der Strecke der WBA 4 aus sind es nur wenige Meter über die Brücke zum Bootseinstieg. Nach einer kurzen Einweisung, Ausgabe von Schwimmwesten, wasserdichten Transporttaschen für Smartphone und sonstige Wertsachen starten die Kanus kurz unter dem Staudamm in Richtung Viechtach. Gleich hinter dem Einstieg mündet der Asbach von rechts in den Regen. Eine erste leichte Erfahrung mit den Kräften des “wilden Wassers” ist hier machbar.

Gemütlich geht es auf dem langsam fließenden Schwarzen Regen flussabwärts. Jetzt liegt eine der schönsten Bahnstrecken Deutschland linker Hand direkt am Flussufer verlaufend.

Paul Einhell von grenzenlos-biken und ich waren schon eine Waldbahn früher gestartet. Wir waren mit den E-Mountainbikes von E-Bike Bayerischer Wald unterwegs und mit Kameras und Stativen ausgerüstet. Meine Nikon D 500 mit dem Tamron 70-200mm Objektiv war als stationäre Kamera mit Stativ und Fernauslöser auf einem Felsen platziert. Die D 800 mit dem Tamron 24-70mm war meine mobile Kamera für die seitlichen Einblicke.

Zu unserer Überraschung kamen als erste Wassersportler zwei Gruppen in Rafting-Booten durch den Gumpenrieder Schwall an uns vorbei. Der Spaßfaktor an dieser Wildwasserstelle ist nicht zu übersehen. Obwohl: aufgepasst! Die Stromschnelle haben es in sich. Das durften kurz darauf auch Felix und Paul Reisinger und Lisa Peintinger machen. Freudestrahlend haben sie eine Welle falsch erwischt und sind an uns vorbeigeschwommen.

Ihnen ist, ebenso wie den übrig Gekenterten, nichts passiert. Meinen “Stativ-Felsen” haben sie sich anschließend für eine kleine Stärkung und zum trocknen in der warmen Maisonne ausgesucht. Ab diesem Zeitpunkt übernahm Felix den Fernauslöser der D 500 und erleichterte mir somit die Arbeit mit der D 800. Vielen herzlichen Dank und auch dafür, dass ich Euch hier erwähnen und veröffentlichen darf.

Eine kleinere Gruppe Kanuten hatte sich noch zwischen die Gruppe von Schneider Events geschoben. Diese Bilder werden hier nicht gezeigt.

Ich hatte mit Sepp Schneider vereinbart die Fotos anzufertigen. Dann kamen sie, die Boote vom Kanuverleih Sepp Schneider. Alle Teilnehmer waren darüber informiert, fotografiert zu werden. An so einem strahlenden Maitag war das unfreiwillige Bad einiger Weniger im Schwarzen Regen eine willkommene Abkühlung. Wie schon erwähnt, der Gumpenrieder Schwall hat es in sich, auch bei “ruhigem Wasser”.

Nach einem Gewitterregen  geht es in diesem Streckenabschnitt schon bedeutend wilder zu.

Der Gumpenrieder Schwall ist in diesem Streckenabschnitt die einzige kurze Herausforderung. Der übrige Flusslauf bis Viechtach ist wirklich sehr gemächlich.

Der Kanusport in Bayerisch Kanada ist in diesem Streckenabschnitt nur bei diesen hier verlinkten Voraussetzungen erlaubt. Fällt der Wasserspiegel unter diese Marke ist bis zum nächsten Regenschauer die Strecke gesperrt.

Mit der Bahn zum Kanusport. Auf der Strecke der Waldbahn zwischen Viechtach und Gotteszell eine ideale Kombination!

Und hier gibt es jetzt noch eine kleine Galerie.

 

Web Hosting
   

Pin It on Pinterest

Share This
Web Hosting