Geführte E-Bike-Tour im Naturpark Sumava

Geführte E-Bike-Tour im Naturpark Sumava
Geführte E-Bike-Tour im Naturpark Sumava

Geführte E-Bike-Tour im Naturpark Sumava

Das war meine erste geführte E-Bike-Tour im Naturpark Sumava. Am Samstag, 06.05.2017 war Auftakt zu den grenzüberschreitenden, geführten Touren mit E-Mountainbikes. Florian Hollmann von E-Bike Bayerischer Wald bot die Eröffnungsfahrt von Bayerisch Eisenstein aus an. Bürgermeister Georg ( Charly) Bauer begrüßte die Teilnehmerinnen und Teilnehmer und wünschte nach einer kurzen Testfahrt eine schöne Tour. Auch Sebastian Lesnak von der Kulturregion Bayern-Böhmen war extra gekommen.

Die Wettervorhersage war phantastisch. Strahlender Sonnenschein begleitete uns vom Start weg. Auch eine Gruppe sportlicher Damen aus dem Bereich Augsburg/ München fuhr im Rahmen des Junggesellinnen-Abschieds ihrer Freundin Katrin mit. Die weiteste Anreise aus dieser Damengruppe hatte eindeutig Anna aus Portugal.

So starteten wir in Bayerisch Eisenstein bei der Tourist-Info. Am Grenzbahnhof Bayerisch Eisenstein war schon der erste Stopp. Unser Tour-Guide, Herr Maxa erklärte den geschichtlichen Hintergrund des ehemals geteilten Bahnhofsgebäudes. Durch Böhmisch Eisenstein führt der Radweg ein kurzes Stück über die Hauptstraße. Schliesslich geht es beinahe nur mehr auf den zum Teil neu angelegten Radwegen weiter hinauf nach Spicak. Hier gab es einen Halt beim Denkmal für die Tunnelarbeiter welche beim Bau des etwa 2 km langen Bahntunnels unter dem Spicak hindurch zu Schaden gekommen waren.

Am ehemaligen Hotel Ritz vorbei führte uns die geführte E-Bike-Tour im Naturpark Sumava hinauf zum Pancir ( Panzer, Höhe 1214m). Kurz unterhalb des Gipfels mussten wir zeitlich bedingt schon wieder hinunter. Durch den Naturpark Sumava führte uns die Strecke hinunter nach Hofmanky und Novi Brunst, einer ehemaligen Glasütte.

Über Gradl und Zelezna Ruda ging es über teils geteerte und geschotterte Waldwege zurück nach Bayerisch Eisenstein. Die ursprünglich geplante Strecke durch den Nationalpark Sumava und den Nationalpark Bayerischer Wald konnte wegen teilweise noch 40 cm Schneehöhe nicht gefahren werden.

Hier noch ein paar Worte zu den E-Mountain-Bikes. Florian hatte insgesamt ca. 20 E-Mountain-Bikes zur Auswahl bereit gestellt. Er hat für jede Körpergröße die entsprechenden Räder. Ich hatte das Glück, dass er ein nagelneues Focus E-Mountain-Bike in der komfortablen Größe “L” dabei hatte, welches ich testen durfte. Das Rad ist “heiß”. Es macht einfach riesen Spaß solche Touren auch mal mit einem E-Mountain-Bike zu fahren. Es fährt sich sicherlich auch genußreicher und gesünder, weil der Puls nicht so in die Höhe getrieben wird. Selbstverständlich kann man diese Tour auch mit dem muskelbetriebenen Mountainbike fahren. Ich für meine Person freue mich schon auf die nächste Ausfahrt quer durch die beiden Nationalparks.

Ich habe diese Tour mit Komoot aufgezeichnet. Die GPS-Daten können hier gerne heruntergeladen werden. Besonders interessant finde ich, dass der interessierte Teilnehmer auch mit der Bahn im Stundentakt an- und abreisen kann. Der Bahnhof ist gerade mal ca. 800 m von der Tourist-Info entfernt.

Die Radwege in Tschechien sind allesamt gelb markiert. Sie beginnen einstellig( Fernradweg) bis zu vierstelligen( lokale Radwege oder Zubringerwege) Beschriftungen. Sie sind sehr übersichtlich und an allen wichtigen Orten aufgestellt.

 


   

Pin It on Pinterest

Share This