Fotografieren mit der Zeitautomatik (Blendenvorwahl)

Fotografieren mit der Zeitautomatik (Blendenvorwahl)
Fotografieren mit der Zeitautomatik (Blendenvorwahl)

Fotografieren mit der Zeitautomatik (Blendenvorwahl)

Die kleine Fotoschule befasst sich heute mit der Zeitautomatik (Blendenvorwahl). An der Kamera muss der Fotograf hierfür die Programmautomatik verlassen, die bisher für die Bilder verantwortlich war. Jetzt geht es daran, selbst zu fotografieren. Wichtige Einstellung an der Kamera ist das Symbolzeichen “A” bzw “Av”.

Bei der Zeitautomatik wird die Blende vorgewählt und die Belichtungszeit wird automatisch hinzugefügt. Hiermit kontrolliere ich als Fotograf die Schärfentiefe (Tiefenschärfe). Hier gilt, eine kleine Blende ( z.B. 2.8) bietet geringe Schärfentiefe. Je höher die voreingestellte Blende wird um so mehr Schärfentiefe erreiche ich.

Die optimale Schärfentiefe erhalte ich bei Einstellung von f8 bis f16. Je größer die Blendenzahl wird um so mehr Licht brauche ich um nicht zu verwackeln. Der Grund ist einfach erklärt: die Blendenöffnung wird kleiner, gleichzeitig wird die Verschlusszeit länger. Hier hilft eine Veränderung der ISO-Werte, was aber auch zu Bildrauschen führen kann. Der Einsatz eines Statives ist sehr empfehlenswert. Mit der Blendenautomatik A/ Av solltest Du Dich als Fotograf auf eher statische Motive konzentrieren.

Ich möchte z. B. ein Portrait fotografieren und der Hintergrund soll gewollt unscharf sein: kleine Blende einstellen und überprüfen ob Verschlusszeit und ISO (Filmempfindlichkeit) ein passables Ergebnis liefern. Für Portraits empfehle ich Festbrennweiten mit durchgehender Lichtstärke von f1.8 bzw. ein Zoom-Objektiv mit durchgehend f2.8. Diese Objektive sind jedoch deutlich teurer als die Standart-Zoom-Objektive. Aber: der Preisunterschied macht sich bezahlt! Noch hochwertiger sind Objektive mit f 1.4. Ob sich der noch mal deutlichere Mehrpreis für so ein Premium-Objektiv bezahlt macht, muss jeder für sich entscheiden. So viel in Kurzform über das Fotografieren mit der Zeitautomatik.

Bewegte Motive benötigen eine schnelle Verschlusszeit. Das wird das nächste Thema der kleinen Fotoschule: Fotografieren mit der Blendenautomatik.


   

Pin It on Pinterest

Share This